Anzeige

XMedia Recode

Hardwarebeschleunigte Videoumwandlung mit Intel Quick Sync

Für die verwendung von Intel Quick Sync muss die integrierte Intel-Grafik (iGPU) im BIOS aktiviert sein und der Intel Grafiktreiber für Intel HD-Grafikkarte müssen auf die neueste Version aktualisiert werden.

Anzeige

Aktivierung von der Hardwarebeschleunigte Video-Dekodierung

Klicken Sie auf “Optionen – Einstellungen” und wählen Sie "Decoder" aus, um den Video Decoder einzustellen.

unterstützte Hardware-Decoder:

  • HEVC / H.265 (Intel Quick Sync)
  • MPEG-2 (Intel Quick Sync)
  • MPEG-4 AVC / H.264 (Intel Quick Sync)
  • VC-1 (Intel Quick Sync)
  • VP8 (Intel Quick Sync)
  • Legen Sie z.B. als H.264 Decode den "MPEG-4 AVC / H264 (Intel Quick Sync)" Decoder fest.
    Der "MPEG-4 AVC / H264 (Intel Quick Sync)" Decoder verwendet im CPU integrierten Videoprozessor zum Decodieren.

    Verwenden von der Hardwarebeschleunigte Video-Encoderung

    Bei der Registerkarte "Video" kann man festlegen welcher Video Codec verwendertet wird.
    Je nach Dateiformat stehen verschiedene Video Codec zur verfügung unter anderen Hardware Encoder wie "MPEG-4 AVC / H264 (Intel Quick Sync)".

    unterstützte Hardware-Encoder:

  • HEVC / H.265 (Intel Quick Sync)
  • MPEG-2 (Intel Quick Sync)
  • MPEG-4 AVC / H.264 (Intel Quick Sync)
  • Geschwindigkeitsvergleich

    Verwendeter Video Decoder und Encoder Konvertierungszeit FPS
    MPEG-4 AVC / H.264 Decoder
    MPEG-4 AVC / H.264 Encoder
    3:31 16,9
    MPEG-4 AVC / H.264 (Intel Quick Sync) Decoder
    MPEG-4 AVC / H.264 Encoder
    3:04 19,4
    MPEG-4 AVC / H.264 (Intel Quick Sync) Decoder
    MPEG-4 AVC / H.264 (Intel Quick Sync) Encoder
    0:31 115